Hanns-Christian Gerth
Spritzenplatz 12
22765 Hamburg
+49 (0)40 88 172 88-5
hcg@heartbeatandsoul.com 

The Signal

Release

The Signal

Label: 
Linus Entertainment
Vertrieb: 
Alive
Kat.Nr: 
57019724
Promotion: 

TV Promotion, Radio Promotion, Print Promotion, Online Promotion (Germany, Switzerland, Austria - GSA)

VÖ: 
03.10.2014
The Signal

„Dieses Album bedeutet für mich einen kreativen Sprung nach vorn. Ich habe mehr Instrumente und Samples verwendet als zuvor und viel experimentiert bei der Produktion, um alles zu einem nahtlosen Ganzen zu weben. Das hier ist weit mehr als eine Sammlung einzelner Songs", sagt Elizabeth Shepherd über ihren fünften Longplayer. „The Signal" ist ihre „Hommage an das goldene Zeitalter des Albums". Zehn Songs, kunstvoll verflochten zu einem vielschichtigen Gesamtwerk, bei dem abwechselnd Beats, Melodiebögen und Samples fesselnde Übergänge bilden. Die Spannung reißt nie ab. „The Signal" ist ein Album zum Durchhören. „Es ist dunkel, dicht, urban, düster." Und es schöpft aus vielen Quellen. „Epic-Singer-Songwriter Souljazz" nennt die kanadische Pianistin und Sängerin augenzwinkernd ihre Musik. Hörbar sind Einflüsse von Jazz, Rock, Pop und Klassik bis Soul und HipHop. Shepherds farbenprächtige Kompositionen sind groovebetont mit rhythmisch-harmonischen Anleihen aus R&B, Blues und Pop und bilden das Fundament für feinsinnige Erzählkunst. War das Debüt „Start To Move" (2006) inhaltlich noch stark autobiographisch geprägt, so sind es heute „Geschichten, die ich gehört, gelesen oder erlebt habe und die mich bewegen. Meine große Leidenschaft ist Philosophie, die Frage nach den Motiven unseres Handelns." Aufmerksam verarbeitet Elizabeth Shepherd Themen, wie Umweltzerstörung in Indien durch die Baumwollindustrie („B.T. Cotton"), Zwangsehen und Vergewaltigung in Afrika („Lion's Den") oder die Ermordung des jungen Afroamerikaners Trayvon Martin („Another Day"). „I Gave" ist Mutter Teresa gewidmet, die trotz Zweifel im Glauben ihrem karitativen Ideal treu blieb. Entscheidend beeinflusst wurden die neuen Songs durch die Geburt von Shepherds Tochter. Die ersten Skizzen entstanden bereits während der Schwangerschaft. "Muttersein verändert dich grundlegend, deine Sicht auf das Leben, auf die Welt und deine Rolle in ihr. Dieses Album ist das Ergebnis der ersten Phasen dieser Veränderung, es ist inspiriert durch meine Tochter, meine Liebe zu ihr und meine Verantwortung ihr gegenüber. Wie kann mich der Schmerz anderer unberührt lassen, wenn wir uns doch alle das Gleiche für unsere Kinder wünschen?" Das zentrale Thema dieses Albums heißt daher Hoffnung. 

Pressebilder: